Spenden statt schenken

Kausl-MitarbeiterInnen unterstützen die Gesellschaft

"Zu Weihnachten etwas Gutes tun" - unter diesem Motto haben sich alle Kausl-MitarbeiterInnen heuer dafür entschlossen, dass sie auf die diesjährigen Weihnachtsgeschenke verzichten und stattdessen einem Menschen in Armut helfen und die Möglichkeit geben, das Leben ein Stück besser zu machen.

Daher wurde der dafür vorgesehene Betrag an eine im 78. Lebensjahr befindende Dame gespendet.

Frau Anna Mittermayer aus 3562 Stiefern bei Langenlois, erhält vom Staat nur eine sehr geringe Pension mit der sich die monatlichen Ausgaben für Lebensmittel und diverse Medikamente nicht bzw. nur schwer decken lassen.
So ist die alleinstehende Frau dazu gezwungen von Sozialmärkten, die Waren des täglichen Bedarfs kostenlos oder zu sehr niedrigen Preisen zu erwerben. Selbst die letzten Notgroschen, welche Frau Mittermayer mühsam über Jahre hinweg angespart hatte, wurden ihr bei einem Einbruch gestohlen.

Die eigenen vier Wände warm zu halten und Warmwasser zu erzeugen, stellt eine große Herausforderung Tag für Tag dar.

Eine finanzielle Unterstützung kommt Frau Anna Mittermayer daher sehr gelegen.

Die Unterstützung ist zwar nur ein symbolischer Betrag, wenn man jeden Tag erneut ums Überleben kämpft, dennoch kann ein wenig geholfen werden. Denn bereits ein kleiner Beitrag kann schon Großes bewirken.

Schreibe einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert.

löschenPost comment