WC verstopft, was tun?


So befreien Sie verstopfte WC…

Die 3 besten Tipps bei verstopften Toiletten

Ein verstopftes WC kann sehr schnell passieren: Essensreste oder zu viel Klopapier können nämlich das WC schneller verstopfen als man vielleicht denkt.

Das zwar nur Toilettenpapier ins WC gehört lernen wir bereits von Kindheit an. Aber auch wer sich an diese Regeln hält, bleibt oftmals vor einer Toilettenverstopfung bewahrt. Dabei lässt sich eine Verstopfung häufig schon mit geringen Aufwand beseitigen. Damit das Wasser wieder in
der Toilette abfließen kann, muss die Verstopfung beseitigt werden oder ein Installateur beauftragt werden.

Wir geben Ihnen hier aber ein paar Tipps, welche Hausmittel Verstopfungen lösen und Ihr WC schnell wieder benützen können…


Die 3 wichtigsten Tipps zur Vermeidung eines verstopften WCs

Ein verstopftes WC ist nicht ungewöhnlich. Denn gerade wenn man viel Klopapier verwendet, kann es sehr schnell zu einer Verstopfung kommen. Was soll man aber dann tun?

Ein zweites oder drittes Mal nachspülen kann die Verstopfung zwar lösen, bringt aber ein Risiko mit sich. Denn wenn sich die Verstopfung nicht löst, dann läuft die Toilette über. Die Spülungen sind meisten so eingestellt, dass sie bei einer verstopften Toilette zumindest eine komplette Spülung ohne Überlaufen ausgeht. Welche Möglichkeiten aber tatsächlich helfen, erfahren Sie hier.

  1. Tipp: Saugglocke verwenden
    Dabei sollte die Saugglocke so tief wie möglich in das Abflussrohr gesteckt und mit einer schnellen Bewegung wieder herausgezogen werden. Meistens reicht eine einmalige Pumpbewegung aus, um die Verstopfung zu beseitigen. Wichtig hierbei ist, dass die Saugglocke beim Hineinstecken nicht umgestülpt wird. Falls Sie keine Saugglocke
    zuhause haben, können Sie diese auch mittels einer leeren PET-Flasche ersetzen.
  2. Tipp: Heißes Wasser in das WC leeren
    Sollte die Toilette nicht komplett verstopft sein, sondern das Wasser rinnt ganz langsam ab, könnte es auch funktionieren, wenn Sie heißes Wasser nachschütten. Grund dafür ist, dass das heiße Wasser diverse Schmutzablagerungen, als auch das Klopapier bei Hitze schneller auflösen. Aber auch die Rohre dehnen sich bei der Erwärmung ein bisschen aus. Ideal ist es, wenn das Spülwasser komplett abgeronnen ist. Dann kann heißes Wasser von mindestens 70 Grad Celsius nachgegossen werden. Hier kann auch ein wenig Seife, Geschirrspülmittel oder diverse Putzmittel beigefügt werden. Anschließend 5 bis 10 Minuten warten.
  3. Tipp: Installateur holen
    Wir raten ab, dass Sie diverse andere Hausmittel verwenden, um das verstopfte WC zu beseitigen. Im Web liest man viele Artikel, welche diverse Ratschläge zur Verwendung von Essig & Backpulver, Wasserstoffperoxid etc. beinhalten. Diese Hausmittel bringen jedoch in den meisten Fällen nichts. Sie geben daher oftmals nur unnötig viel Geld aus. Außerdem haben Sie auch hier die Gefahr, dass das WC an sich oder die Rohre bei Verwendung von aggressiven Mitteln
    beschädigt werden. Wir empfehlen Ihnen daher, Ihre Hausinstallateur zu kontaktieren. Das spart nicht zur Ihre Zeit, sondern auch Nerven
    und Ihr Geldbörse. Der Installateur hat die dafür notwendige Ausrüstung und weiß genau, was in solchen Fällen zu tun ist. Wenn Sie Hilfe benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir sind jederzeit telefonisch unter 02758 80 980 oder per Mail
    info@kausl.com für Sie erreichbar.

Ursachen für eine WC-Verstopfung

Jeder kann eine verstopfte Toilette vermeiden, indem man einige Maßnahmen beachtet. Denn hauptsächlich führen folgende Gründe zu einem verstopften WC:

  • Verwendung von zu viel Klopapier
  • zu wenig Wasser in der Toilette
  • Küchenrolle oder Taschentücher
  • geringer Wasserdruck aufgrund eines verkalkten Spülkastens
  • Hygieneartikel
  • Speisereste (Vor allem jene, welche besonders fettig sind. Diese bilden nämlich Fettrückstände, welche das Abflussrohr auf Dauer verlegen können und sich selbst mit diversen Spülmitteln nicht mehr auflösen! Ist dies der Fall können Essigreiniger und die Installation einer Entkalkungsanlage helfen.

Vermeidung eines verstopften WC

Wir werden besonders häufig wegen verstopften Toiletten gerufen. Denn kein Abfluss im Haus verstopft so oft, wie der vom Klo.  Daher gilt auch bei verstopften WC: „Vorsorge ist die beste Medizin“!

Wir empfehlen Ihnen die Verwendung von einem geeigneten Rohrreiniger. Dieser ist speziell für solche Probleme geeignet, ohne dabei die Rohre bzw. die WC-Schüsseln zu beschädigen.

Der Rohrreiniger von Ambratec bekämpft:

  • organische Verstopfungen wie Lebensmittelreste, Fette, Haare u.v.m,
  • entwickelt keine gefährliche Dämpfe und
  • greift keine Rohrleitungen und Dichtungen an!

Falls Sie solch einen Rohrreiniger benötigen, kommen Sie zu uns in den Fachmarkt und nehmen Sie diesen auch gleich mit!


Fazit

Ist tatsächlich mal ein WC verstopft, sollte man alle Gegenstände wie Klopapier etc. vom Abfluss wegschieben. Dann die WC-Bürste am Abfluss ansetzen und nach oben und unten bewegen. Eine Saugglocke kann hier zum Einsatz kommen. Bitte keine ätzenden Reinigungsmitteln nachleeren. Unbedingt den Installateur kontaktieren, da dieser das notwendige Werkzeug dafür hat.

Schreibe einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert.

löschenKommentar schreiben