Infrarotstrahler: So wird Ihre Dusche zur Infrarotkabine


Infrarotstrahler

Wellness für zuhause – Infrarotstrahler für Ihr Badezimmer machen das Duschen zum Genuss

Sie wünschen sich ein Badezimmer mit einem tollen Wellnessbereich mit Dusche, Badewanne und sogar noch eine Sauna oder Infrarotkabine dazu? Größere Umbau-Arbeiten um den Raum zu erweitern bzw. einen Zubau zu machen, sind leider nicht möglich?

Kein Problem… Wir haben die ideale Lösung für Sie, damit auch Sie in Ihrem kleinen Badezimmer Ihre Wellnessoase bekommen!

Zu Beginn sei erwähnt: Wir sind Spezialist für Badrenovierungen bzw. Badsanierungen, daher können wir Ihnen aus jedem Bad, egal welche Größe, die perfekte Wellnessoase, mit einer tollen Badewanne, Dusche und anderen Lösungen, zaubern. Außerdem garantieren wir Ihnen, dass Sie trotz eines kleinen Badezimmers nicht auf eine Sauna oder Infrarotkabine verzichten müssen. Durch spezielle INFRAROTSTRAHLER, verwandeln wir Ihr Badezimmer in Ihr persönliches Traumbad.

Erfahren Sie im nachstehenden Artikel mehr darüber, wie in Ihrem Bad mittels Infrarotstrahler eine Infrarotkabine entstehen kann, welche Möglichkeiten es dazu gibt und wie die Lösungen aussehen können…


Infrarotstrahler: Wie kann Infrarotstrahlung ins Badezimmer geholt werden?

Infrarotstrahler_3Eine herkömmliche Infrarotlampe war gestern, heute kann man sich mit diversen Infrarotelementen wie Infrarotstrahler, welche speziell fürs Bad konzipiert sind, die wohltuende Infrarotwärme ins Badezimmer holen. Damit nun aus Ihrer Dusche oder Ihrem Bad eine Infrarotkabine wird, können sogenannte Infrarotstrahler (als Synonym wird häufig das Wort Infrarotpaneele gebraucht) verwendet und platzsparend in der Dusche oder im Bad montiert werden. Ein Infrarotstrahler für die Dusche ist eine gute Möglichkeit, um das Duschen oder Baden zu einem besonderen Erlebnis zu machen.

Wir, als Bad- und Sanitärspezialist, bieten die verschiedensten Infrarotlösungen an: Egal ob Sie eine herkömmliche Komplettlösung einer Infrarotkabine möchten oder ob Sie auch eine neue Lösung in Betracht ziehen, wie beispielsweise den Einbau von Infrarotelementen in oder an der Wand – wir haben für Sie jene Lösung parat, welche Ihren Wünschen entspricht und auf Ihre räumlichen Gegebenheiten angepasst ist. Mittlerweile gibt es tolle Lösungen, um Infrarot in der Dusche oder im Badezimmer als Vorwand-Infrarotlösung und Infrarot fürs Dampfbad nachzurüsten.

Eine Infrarotdusche ist der neueste Trend am Markt. Denn mit einem Infrarotstrahler wird die tägliche Körperhygiene unter der Dusche mit einer Wellness-Anwendung in Verbindung gebracht. Das Tolle an der Infrarotdusche ist, dass Sie jeden Tag die Möglichkeit haben, die IR-Strahlung (=Infrarot-Strahlung) zu genießen. Die Infrarotstrahler für die Dusche gibt es natürlich in den verschiedensten Ausführungen, Größen und Designs, welche sich an die individuellen Gegebenheiten im Badezimmer anpassen lassen. So können beispielsweise die Infrarotstrahler bei Gelenksschmerzen in den Knien besonders tief eingebaut werden, während bei regelmäßigen Verspannungen im Rückenbereich eine höhere Positionierung der Infrarotpaneele wichtig ist.

Außerdem ist die Installation eines Infrarotpaneels in zwei verschiedenen Ausführungen möglich: als Unterputz- oder als Aufputz-Variante, aber jedenfalls platzsparend.

Die Anforderung ein großes Badezimmer für die Realisierung einer Infrarotkabine zuhause zu haben, ist also „Schnee von gestern“. Mit den Infrarot-Duschpaneelen kann ganz schnell und einfach jedes Badezimmer in eine Wellnessoase verwandelt werden.

Wenn Sie aber keine Platzschwierigkeiten zuhause haben, ist auch eine Kombination aus einer Sauna und Infrarotkabine denkbar. Tolle Realisierungsmöglichkeiten stehen heute dafür zur Verfügung, damit genügend Tageslicht in die Sauna/Infrarotkabine kommen kann, umso den Raum freundlicher und größer wirken zu lassen <mehr erfahren Sie bei HOLTER>.


Wie wirken sich integrierte Infrarotpaneele in der Dusche auf die Gesundheit aus?

Infrarotstrahler_4Heute stehen Eigenheim- und Wohnungsbesitzern eine Vielzahl an Wellnessanwendungen zur Verfügung, um sich pure Entspannung nachhause zu holen. Man denke hierbei an eine Sauna, Whirlpool, Dampfdusche bzw. -bad und Infrarotkabine bzw. Infrarotstrahler etc. Diese können in den unterschiedlichsten Kombinationen verbaut werden. Doch was ist, wenn zuhause keine großen räumlichen Gegebenheiten zur Verfügung stehen, auf was soll man sich dann beschränken? Wie unterscheiden sich zum Beispiel Sauna und Infrarot voneinander. Bei HOLTER können Sie <mehr> darüber nachlesen. 

Auch Spitzensportler schwören auf die Erholungsphasen und den Ausgleich mit Wärme in jeglicher Art. Für die ÖSV Ski-Rennläuferin Chiara Maier beispielsweise ist Wärme ein wichtiger Energie-Booster. Im Interview mit HOLTER <mehr> verrät sie, auf welche Wärmeanwendung Chiara Maier setzt, um nach Ihren Trainings oder stressigen Arbeitswochen wieder Kraft tanken zu können.

Ein bewährtes Mittel, um dem Körper berührungslos Wärme zuzuführen, ist die Infrarotstrahlung. Auch wenn hierbei von Strahlung gesprochen wird, wirkt sich die Infrarotstrahlung positiv auf das Körperempfinden des Menschen aus und kann die Durchblutung fördern. Sogar bei Erkältungen sowie Verspannungen oder Rheuma kann die Infrarotstrahlung helfen. Probleme mit der Haut und diverse Infektionskrankheiten können ebenfalls gelindert werden. Außerdem kann sie unsere Abwehrkräfte unterstützen, um weniger anfällig für diverse Erkältungskrankheiten zu werden – was natürlich in Zeiten wie diesen von großem Vorteil ist.

Es ist allgemein bekannt, dass uns das Sonnenlicht Energie gibt und wir durch dieses Licht Vitamin D bilden, welches die Abwehrkräfte stärkt und sich positiv auf unser Wohlbefinden auswirkt. Gerade in den Wintermonaten oder im gestressten Alltag ist es oft eine Herausforderung genug Sonnenlicht zu tanken. Und genau hier kommt der Infrarotstrahler in der Dusche mit Infrarotlicht ins Spiel. Denn die Infrarotstrahler bieten die Gelegenheit den Körper während der Dusche durch die warme Infrarotstrahlung mit Vitamin D3 zu versorgen. Dank einer Infrarotdusche ist es möglich, sich nach einer Dusche rundum wohlzufühlen.


Welche Infrarotstrahler sind für den Einbau in ein kleines Badezimmer zu empfehlen?

Infrarotstrahler_2Ein renommierter Anbieter für Infrarotstrahler in der Dusche ist „Physiotherm“, welcher eine große Auswahl an hochwertigen Infrarotstrahlern in petto hat. Viele Modelle können versenkbar eingebaut werden und bieten in einem Infrarotpaneel gleich mehrere Infrarotstrahlungspunkte. Sie sind einfach zu bedienen, zeigen die empfohlene Sitzungsdauer an und sind komfortabel in der Regulierung.

Diese werden in der Dusche verbaut. So empfiehlt der Hersteller eine 15-minütige Anwendungsdauer des 2-Zonen Physiotherm-Strahlers (arbeitet im A – B – C Bereich*), welche sich wie folgt auf unseren Körper auswirken kann:

   -) Linderung der Nacken- und Rückenschmerzen
      (Volkskrankheit Nr. 1 in Europa) 
   -) Auflösung von Verspannungen
   -) Abbau von Stress
   -) Komplette Entspannung des Körpers

Außerdem können bei einer regelmäßigen Anwendung angenehme Effekte auftreten:

   -) Duschen mit lokaler Wärmeanwendung im Sitzen oder Stehen
     (2 Zonenstrahler)
   -) Wohlige zusätzliche Wärme beim Duschen
   -) Förderung der Durchblutung
   -) Möglichkeit einer barrierefreien Nutzung
   -) Leichte Regulierung
   -) Infrarot-Anpassung an die Wärmeaufnahmefähigkeit der Haut

* Erklärung:
A-Strahler (kurzwellige Strahlung): Tiefenwirksame Erwärmung des Körpers und weniger Erwärmung der Luft und der Umgebung
B-Strahler (mittelwellige Strahlung): Erwärmung des Körpers und weniger die Luft und die Umgebung
C-Strahler (langwellige Strahlung): Erwärmung der Luft und der Umgebung


Fazit:

Wenn auch Sie sich in Ihrem Badezimmer eine Infrarotkabine wünschen, aber es bisher immer am Platz gescheitert hat, dann löst sich jetzt Ihre Platzfrage in Luft auf…

Denn Infrarotstrahler in Form von Infrarotpaneelen lassen sich platzsparend in jeder Dusche oder Badezimmerwand integrieren. Denn die Duschwand fungiert nicht mehr nur als Spritzschutz, sondern dient nun auch als Wärmeschild. Grund dafür ist, dass sich die Umgebung in der Dusche so schneller erwärmt als in einem offenen Raum. Das Wohlbefinden erhöht sich und der Körper kommt rascher in den gewünschten Bereich der thermoneutralen Zone. Die tolle Bauweise mit den hochwertigen Materialien und dem einzigartigen Design ermöglichen es, die Infrarotstrahler in jeder Dusche zu integrieren.

Wir beraten Sie gerne und finden für Sie gemeinsam die passende Lösung für Ihr Bad. Am besten gleich einen Termin vereinbaren unter 02758 80980 oder info@kausl.com!

Schreibe einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert.

Kommentar schreiben