Wann ist es Zeit für eine neue Heizung?


Umrüstung von einer bestehenden zu einer neuen Heizung

Wann ist es Zeit für eine neue Heizung?

Ein brandheißes Thema im Heizungsbereich ist der Umstieg von einer alten Heizung beispielsweise einer Ölheizung auf eine moderne Kesselanlage, wie einer umweltfreundlichen Pelletheizung oder Hackgutanlage. Leider schrecken oftmals die Hausbesitzer die hohen Investitionskosten und die damit verbundenen Installationsarbeiten ab. Doch vielen Menschen ist gar nicht bewusst, wie viel sie sich eigentlich im Laufe der Jahre durch eine neue Heizungsanlage an Geld ersparen. 

Erfahren Sie hier, aufgrund welcher ausschlaggebenden Gründe unsere Kunden sich für uns, die Firma Kausl, entscheiden und einen Heizungstausch veranlassen:

1) Heizungsumrüstung:

Seien Sie ehrlich: Wie alt ist Ihre derzeitige Öl-, Gas-, Pellets- oder Hackgutanlage?

Wenn Sie jetzt länger überlegen müssen bzw. Sie ins stottern kommen, gehört Ihre Anlage höchstwahrscheinlich nicht zu den neuesten und modernsten Heizungen.
Mit dieser Tatsache sind Sie bestimmt nicht alleine. Das Durchschnittsalter von Heizungsanlagen beträgt in der Regel 20 Jahre.
Natürlich gibt es auch Ausnahmen, bei denen die Heizungen sogar älter als 20 Jahre alt werden.

Fakt ist...
Ein großer Teil der bestehenden Heizungen entsprechen nicht dem aktuellen Stand der Technik. Auch Themen wie Energieeinsparung und Effizienz können diese alten Heizungen nicht nachkommen. Des Weiteren wird auch Ihre Geldbörse sehr darunter leiden, da aufgrund der Problematik des Klimawandels sowie der Erderwärmung die Energiekosten immer höher werden.

Beispielsweise kann eine neue Heizung, kombiniert mit einer Brennwerttechnik und/oder einer Wärmepumpe erheblich dazu beitragen, die monatlichen Ausgaben zu senken und gleichzeitig die Umwelt zu entlasten.

Aufgrund der stetig steigenden Energiekosten sollte sich jeder Hauseigentümer die Frage stellen, ob die bestehende Heizung inkl. der Heizkörper noch effizient funktionieren oder ob ein Austausch auf eine neue
Heizungsanlage mehr Sinn machen würde. Mit den heutigen technischen Möglichkeiten lassen sich zum Teil große Einsparungen erzielen.

Dies haben auch einige Kunden von uns erkannt und haben ihre Heizungsanlage heuer auf eine neue Heizungsanlage umgestellt. Lesen Sie selbst...

2) Das sagen unsere Kunden..

  • Referenzanlage Denk Erich, 3542 Gföhl

Heuer im September 2017 durften wir bei Herrn Erich Denk in Gföhl den alten Holzvergasserkessel mit 3000 Liter Pufferspeicher auf eine neue Windhager PuroWIN-Hackgutanlage tauschen.

"Als KFZ-Meister kenne ich mich sehr gut mit Abgaswerten aus, aber ich war dennoch sehr beeindruckt als bei der Inbetriebnahme der neuen Hackgutanlage 0 mg CO-Wert gemessen wurde!", so Erich Denk in einem Interview.

Fast 94 % Energie können mit dem neuen Hackgut-Saugsystem ausgeschöfft werden.
Bei dieser Heizung, welche im Keller in einem Heizraum aufgestellt wurde, wird der Brennstoff über 21 Meter vom Nebengebäude zum Kessel befördert.
250 m2 Fläche wird in diesem KFZ-Betrieb beheizt.

Zudem hat der KFZ-Betrieb eine Heizkostenreduktion von 12,5% jährlich und steigert den Komfort.

"Meine Frau und ich haben uns aus zwei Gründen für diese Heizungsart entscheiden. Zum Einen aufgrund der zukunftsweisenden Hackgut-Vergasertechnologie und zum Anderen, weil eine Hackgut-Saugzuführung von 21m Weite und 5m Höhe aus dem Nebengebäude möglich war!", schilderte Herr Denk sehr zufrieden.

Mittels einer App "Mycomfort" ist es Herrn Denk nun möglich über einen Fernzugriff die Heizung zu steuern.

Erich Denk und seine Frau sind mit ihrer neuen PuroWIN Hackschnitzelheizung rundum zufrieden.

Auch Familie Steiner aus Gars am Kamp startete heuer in die Heizsaison mit einer neuen PuroWIN Saug-Hackgut-Lösung...

  • Referenzanlage Mostheuriger Steiner, 3571 Gars am Kamp

Der Mostheuriger Steiner aus Tautendorf in Gars am Kamp hat ebenfalls seit September 2017 eine Windhager PuroWIN Hackgut-Anlage.

"Meine Frau und ich haben uns aus zwei Gründen für diese Heizungsart entscheiden. Zum Einen aufgrund der zukunftsweisenden Hackgut-Vergasertechnologie und zum Anderen, weil eine Hackgut-Saugzuführung von 21m Weite und 5m Höhe aus dem Nebengebäude möglich war!", schilderte Herr Denk sehr zufrieden.

Familie Steiner tauschte ihren alten Holzvergaserkessel, welcher schon 15 Jahre alt war, auf eine neue Windhager Hackgut-Anlage im Heizraum im Keller aus.

Für die Lagerung des Hackgutes wurde ein Bunker errichtet, von dem aus das Hackgut über eine 17 Meter lange Strecke zum Kessel gesaugt wird.
Der 60 kW PuroWIN-Heizkesel beheizt nun den Heurigen-Betrieb sowie zwei Wohnungen. Insgesamt werden 440 m2 Fläche damit beheizt.

Im Sommer übernimmt eine Brauchwasser-Wärmepumpe AquaWIN Air mit einem 1.500 Liter Wärmespeicher die Bereitung von Warmwasser.

Herr Steiner: " Wir sind vollstens zufrieden mit Hackgut-Anlage und sind froh den Heizungstausch heuer noch vorgenommen zu haben. Vom Erstgespräch bis zur Fertigstellung war die Firma Kausl stets bemüht und hat saubere und gewissenhaft die Installationsarbeiten durchgeführt."

Familie Redl hat sich im Herbst 2017 ebenfalls für eine neue PuroWIN Hakgut-Anlage entschieden...

  • Fam. Redl, 3133 Traismauer

"Wir sind erst seit Anfang dieses Jahres bei der Firma Kausl Kunde. Den Grund für die Auftragserteilung war in erster Linie die sehr kompetente Beratung. Und wir haben es nicht bereut, kompetente und freundliche Mitarbeiter führten den Heizungstausch durch. Erstklassige Qualität bei der Installation der Heizung", so Herr Redl in einem Abschlussgespräch nach der Fertigstellung des Heizungstausches.

Familie Redl tauschte einen Holzvergaserkessel in eine PuroWIN Hackgutanlage um.

Herr Redl meinte: "Für uns war klar, dass wir unsere Räumlichkeiten wieder mit einem Windhager-Kessel beheizen wollen, da der alte Windhager Holzvergaserkessel ebenfalls sehr gut funktionierte bevor er in die Jahre kam.

Das Weingut Redl kann nun mit der Hackgut-Anlage ebenso nachhaltig, aber wesentlich komfortabler heizen. Geregelt wird die neue Hackgutanlage ganz einfach mit dem Smartphone und der Regelungs-App myComfort.

Wie Sie anhand der drei Referenzanlagen sehen, macht es durchaus Sinn auf eine neue Heizungsanlage umzusteigen, wenn Ihre Heizung schon einige Jahre am Buckel hat. Es können Energie und Kosten eingespart werden.

Wir verfügen über einen tollen Schauraum, in dem Sie verschiedenste Heizkesseln begutachten können. Natürlich erfahren Sie auch von uns eine tolle Beratung, bei der wir Sie genau über die Funktionsweise sowie die möglichen
Einsparpotentiale von diversen Heizungskesseln informieren. Eine moderne Heizung, kann Ihnen helfen die monatliche Energiekosten gering zu halten.

Vergewissern Sie sich selbst und schauen Sie bei uns vorbei. Sehr gerne stehen wir für Sie zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert.

löschenKommentar schreiben