So erzielen Sie eine längere Lebensdauer Ihrer Heizung

Heizwasseraufbereitung

Vorbeugung von Korrosion und Steinbildung bei Ihrer Heizungsanlage nach ÖNORM H 5195-1

Um Schäden durch Korrosion und Steinbildung in geschlossenen Warmwasser-Heizungsanlagen zu vermeiden, sollte Ihre Heizungsanlage gemäß ÖNORM H5195-1 nur mit aufbereitetem Heizwasser befüllt werden.


Hatten Sie auch schon folgende Probleme mit Ihrer Heizung?

  • Die Heizkörper werden nicht richtig warm bzw. fallen komplett aus.
  • Die Heizkörperventile lassen sich nicht mehr drehen.
  • Die Fussbodenheizung wird nicht warm, trotz eingeschalteter Heizung.
  • Die Umlaufpumpe wird extrem heiß.

 

All diese Ausfälle der Heizungsanlage haben meist dieselben Gründe.

Die Heizungsanlage wurde mit einem kalkhaltigen Leitungswasser befüllt. In den Engstellen wie Ventilen, Mischer und Pumpen etc. von einer Heizungsanlage sammeln sich im Laufe der Inbetriebnahme des Heizsystems Rost und Kalk. Vor allem die Fussbodenheizung ist anfällig auf Schlamm- und Kalkablagerungen, welche an den Leitungen anhaften bleiben und diese verengen. Der Durchfluss des Heizungswassers wird somit erschwert bzw. verhindert.

Zur Vorbeugung dieser Schäden empfiehlt sich die Aufbereitung des Heizwassers gemäß ÖNORM H5195-1

  • Bei einer Neuerrichtung eines Heizsystems ist die Heizwasseraufbereitung ein fixer Bestandteil bei der Errichtung.
  • Das Heizwasser bei bestehenden Anlagen kann nur durch regelmäßige Wartung geschützt werden. Denn wenn sich erst einmal die hartnäckigen Ablagerungen an den Leitungen gebildet haben, müssen diese intensiv durchgespült werden, damit sich die Verunreinigungen lösen. Nach einer anschließenden Wasseranalyse kann die Heizungsanlage mit einem speziell aufbereitetem Heizungswasser wieder befüllt werden.

 


Eine korrekte Heizwasseraufbereitung ist somit wichtig, damit eine lange Lebensdauer der Heizungsanlage erzielt werden kann und die Garantieansprüche gewährleistet sind.

Das aufbereitete Heizungswasser nach der ÖNORM H 5195-1 bringt folgende Vorteile:

  • Verlängerung der Lebensdauer der Heizungsanlage
  • Reduzierung des Heizenergiebedarf
  • Schutz vor Kalkstein und Korrosion
  • Genauere Regelung der Thermostatventile
  • Reduzierung der Instandhaltungskosten
  • Vorbeugung von Verschlammung der Fussbodenheizungen
  • Wegfall des ständigen Entlüften von Heizkörpern
  • Gewährleistung der Herstellergarantie


Heizwasseraufbereitungsverfahren bei bestehenden Anlagen

Chemo-mechanische Kreislaufreinigung

Warum?

  • Zur Vorbeugung von Rohrschäden (Rost, Kalk, Verstopfung, Undichtheit,…)
  • Zum Sauberhalten des Heizwassers
  • Zur längeren Haltbarkeit des Heizungssystems, der Pumpen und Wärmetauscher

Vorteile?

  • Entspricht der Ö-Norm H 5195-1 und den Vorgaben der Hersteller von Heizungskomponenten
  • Kein Abschalten oder Ablassen der Anlage notwendig -> spart Kosten und Zeit
  • Keine Neu-Befüllung erforderlich
  • Keine Beschädigung der Dichtungen, Dichtsitze und Anlagenteile
  • Wegfall der Anlagenentlüftung
  • Kein nochmaliger hydraulischer Abgleich der Anlage erforderlich
  • Schnell und sauber
  • Event. Inhibierung mit Korrosionsschutzmittel
  • Durchgängiger Heizbetrieb ohne Unterbrechung
  • Filterung von magnetischen und nicht magnetischer Schwebstoffe
  • Kostengünstig und umweltschonend
  • Beseitigung von Schadstoffen (z.B.: Kalk, Magnesium, Eisen, Salze, Ammonium) durch Mischbettharzfilter

Heizwasseraufbereitungsverfahren bei Neuanlagen

Vollentsalzung

Warum?

  • Zum Sauberhalten Ihres Heizwassers
  • Optimaler Schutz gegen Verschlammung und Korrosion!
  • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten (vom Einfamilienhaus bis zur industriellen Anwendung)

Vorteile?

  • Innovatives Verfahren
  • Höchster Komfort bei der Befüllung
  • Entspricht der Ö-Norm H 5195-1 und den Vorgaben der Hersteller von Heizungskomponenten!

Unser Service für Sie!

Lassen Sie Ihre Heizung mittels Heizwasser-Befüllstation von einem unserer Servicetechniker befüllen! Alle Garantie- und Gewährleistungsansprüche sind sichergestellt!

Unsere geschulten Servicetechniker bereiten das bestehende Anlagenwasser mittels Baypassverfahren normgerecht, auch während des Betriebes, auf. Die Aufbereitung erfolgt mittels Mischbettharzfilter und Magnetitfilter, unabhängig vom Anlagenbetriebszustand. Im Anschluss erfolgt eine Wasseranalyse mit Prüfbericht über die Wasserqualität.

Zwei Heizwasseraufbereitunggeräte:

  • Befüllstation ECO zur Nachfüllung von vollentsalztem Wasser für Heiz- und Kühlanlagen
  • Heizungswasser-Vollentsalzer PRO zum Heizungswasser nachspeisen

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Details zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.