Nachbericht zum Thementag “Bad & Heizung”

Nachbericht “Thementag Bad & Heizung”

Produktneutrale Fachvorträge am kausl-Standort in Weiten

Am Samstag, den 10. November 2018, hatten wir das erste mal am Firmenstandort in Weiten einen Thementag mit vier Fachvorträgen über die Themengebiete “Komplettbad aus einer Hand” und “Heizsysteme mit Zukunft” veranstaltet. Der Vortrag stieß auf reges Interesse!

Bei den Vorträgen informierten sich über 30 Hausbesitzer über Möglichkeiten, wie sich langfristig Heizkosten sparen lassen. Außerdem haben wir dabei aufgezeigt, wo Probleme bei Sanierungen auftreten können, welche Herausforderungen es gibt und wie das Budget richtig geplant werden kann. Gewohnheiten ändern wird belohnt – umdenken ist angesagt – auch Sanierung in Etappen macht Sinn.

Aus erster Hand wurden folgende Fragen bei unsere Vortragsreihe beantwortet:

– Was zeichnet ein betriebssicheres Heizsystem aus?
– Wie werde ich unabhängig(er) von Öl, Gas und Strom?
– Wie spare ich bis zu 50 % der Heizkosten ein?
– Welche Fördermittel kann ich nutzen?
– Auf was muss ich bei der Badrenovierung achten?
– Um was muss ich mich bei der Komplettbadsanierung kümmern?
– Wie wird die Badmodernisierung ablaufen?

Aus zahlreichen Kundengesprächen wissen wir, dass immer mehr Hausbesitzer Ihr Badezimmer bzw. Ihre Heizung sanieren möchten, aber nicht wissen wo sie beginnen sollen. Deshalb gehen viele unserer Kunden zuerst auf zahlreiche Messen, um dort Antworten auf deren Fragen im Bezug auf eine Badrenovierung bzw. eines Heizungstausches zu finden. Doch alle Kunden, welche auf eine Messe gefahren sind, haben sich beklagt, dass jetzt noch mehr Verwirrung als vorher vorherrscht und sie erst recht nicht wissen was zu tun ist…

Denn bei einem Messebesuch ist es so, dass man sich informiert beispielsweise bei einem Ölkesselhersteller über eine neue Ölheizung oder bei einem Pelletkesselhersteller über eine neue Pelletheizung. Aber was werden die Messeverkäufer immer sagen: Ja meine Heizung ist die Richtige. Wenn Sie weiter gehen zu einem Wärmepumpenhersteller, dann wird der Verkäufer Ihnen verklickern, ja meine Wärmepumpe ist die Beste Heizung für Ihr Haus. Am Ende des Messebesuchs sind meine Kunden dann oftmals noch verwirrter als vorher…

Daher haben wir für Interessierte produktneutrale Fachvorträgen zum Thema “Heizsysteme mit Zukunft” abgehalten, um aufzuklären, was tatsächlich wichtig bei einem Heizungsaustausch ist. Auf was geachtet werden muss, wie Sie Heizkosten sparen können und und und…
Denn der Tenor ist: „Jedes Haus ist individuell, man braucht immer einen individuellen Maßanzug!
Ein Messebesuch ist daher garantiert nicht die beste Lösung, damit man die für sein eigenes Haus die optimale Heizungssystemlösung findet. Es kommt auf viele Dinge drauf an, die bei einem Messebesuch, nicht geklärt werden können.

Auch beim Vortragsthema “Komplettbad aus einer Hand” konnten wir zahlreiche Fragen unserer Besucher klären. Das Bad von heute hat den Stellenwert eines Wohnraumes: Wellness und Komfort in gelungenem Ambiente, kombiniert mit raffinierter Technik, soll es bieten.  Eine Badsanierung ist daher nicht einfach. Wir haben hohe Ansprüche an unser Badezimmer, welche nicht von heute auf morgen umgesetzt werden können. Jeder weiß, bei einer Badsanierung muss zuerst das alte Inventar beseitigt werden, bevor das neue Badezimmer gestaltet werden kann. Dies ist aber mit Staub verbunden und erfordert ein gutes Zusammenspiel mit den verschiedensten Gewerken (Maler, Maurer, Installateur, Heizungsbauer, Fliesenleger, Trockenbauer,
Elektriker, Schreiner, Fenster-/Türenspezialist, etc.)

Stand früher die reine Zweckmäßigkeit eines Bades im Vordergrund, werden heute ganz andere Anforderungen an ein Badezimmer gestellt.

Alle Arbeiten dieser Gewerke müssen zeitlich koordiniert und genauestens budgetiert werden. Dies erfordert außer vielen Nerven, jede Menge Zeit, die man oftmals nicht hat. Wir haben unseren Besuchern gezeigt, wie man aus unzähligen Arbeits- und Koordinationsschritten, in 4 Steps aus einer Hand zum festgelegten Budget zum Traumbad kommt, ohne das dabei die Bauherren überfordert sind.

4 Schritte zum Traumbad bei kausl:

– Ihre Wünsche: Beratungsgespräch und Bedarfsermittlung
– Vor-Ort Termin: Aufmaß und Entwurfs-Planung
– Festlegung der Ausstattung: Badplanung / Investitionsplan
– Realisierung: Ausführung

Wie jeweils die einzelnen Hausbesitzer zu ihrem individuellen Maßanzug kommen, wurde ausführlich im Vortrag aufgezeigt.

Bei der Badmodernisierung wird dabei die Koordination aller Gewerke von uns, der Firma kausl, übernommen. Sauberkeit und Schutz des Eigentums gelten dabei als oberstes Prinzip bei der Ausführung aller Arbeiten.

4.50 avg. rating (90% score) - 8 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Details zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.